Lehmenkühlers Glücksrad
Eine echte Alternative zum Gebiss
Übersicht

Lehmenkühlers Glücksrad

Auch LG-Zaum oder einfach kurz Glücksrad genannt, hat sich diese gebisslose Zäumung seit den 1990er Jahren immer mehr verbreitet.

Eine echte Alternative zum Gebiss

Besonders erfreulich ist, dass das Glücksrad nicht nur in Freizeitreiter-Kreisen immer bekannter wird, sondern auch in den verschiedenen Turnierdisziplinen immer mehr Anhänger findet. Benannt ist das Glücksrad in seiner vollen Bezeichnung nach seiner Erfinderin Monika Lehmenkühler, die bis zur Hohen Schule Dressur reitet, Unterricht erteilt, Pferde ausbildet und Korrektur reitet. Im Laufe der Jahre begegneten ihr immer wieder Pferde, die Probleme mit dem Gebiss im Maul hatten, sei es wegen der Zähne, wegen Gebäudeproblemen oder aus anderen Gründen.

Dazu kamen die Erfahrungen anderer Reiter und Ausbilder, die sie veranlaßten, sich nach einer Alternative umzutun, die dem Pferd den Fremdkörper im Maul erspart, dem Reiter jedoch feine, aber trotzdem präzise Einwirkung ermöglicht. So entstand Lehmenkühlers Glücksrad. Das Glücksrad besteht aus zwei Ringen mit acht Speichen, in die das Genickstück, ein Kinnriemen (wahlweise als Kette oder Lederriemen) sowie der Nasenriemen eingeschnallt werden. Je nachdem, wie man die Zügel einschnallt, bekommt man eine Hebelwirkung mit Zug auf Genick, Nase und Kinn, oder man reitet wie mit einem Halfter oder Kappzaum.

Das zeigt schon, dass das Glücksrad in den verschiedensten Bereichen eingesetzt werden kann. Dabei gilt: je besser der Reiter mit Sitz und Schenkeln umgehen kann, desto feiner und variabler kann er das Glücksrad einsetzen. Dass man mit dem Glücksrad Lektionen der Hohen Schule reiten kann, zeigen neben Monika Lehmenkühler inzwischen immer mehr Reiterinnen und Reiter. Den Pferden ist es auf jeden Fall zu wünschen, dass das Glücksrad immer mehr Verbreitung findet und auch für die verschiedenen Turnierdisziplinen zugelassen wird, damit die Pferde so entspannter gefördert und gefordert werden können. Natürlich lassen sich mit dem Glücksrad auch entspannte Ausritte im Gelände in allen Gangarten (auch im Tölt!) genießen! Lehmenkühlers Glücksrad ist eine echte Alternative für alle, die ihr Pferd schonend aus- und fortbilden möchten.

Monika Lehmenkühler arbeitet seit 2005 als selbständige Bereiterin und Pferdetherapeutin, ist ausgebildete Tierhomöopathin und veranstaltet Seminare zum Reiten mit dem LG-Zaum, basierend auf den Regeln der klassischen Reiterei.

Startseite

Julia Berglar

Gruppe:
ReitenOnline
Verfasser:
Julia Berglar
Datum:
20.08.2015