Übersicht

  • Heufütterung, die klassische Grundfütterung

    24.08.2015

    Heu ist das klassische Raufutter für Pferde und eine der wichtigsten Grundlagen für eine gesunde Fütterung. Mit dem Begriff "Heu" wird ganz allgemein getrocknetes Grünfutter von Wiesen bezeichnet.

  • Rangchef ohne Dominanzkampf

    24.08.2015

    Vertrautes Arbeiten mit Pferden ist eine wichtige Voraussetzung, um mit ihnen erfolgreich zusammen Leben zu können. Rangordnung und Dominanz gehören zum täglichen Herdenleben, die der aufmerksame Beobachter unter den Tieren feststellen kann. Diese Begriffe werden aber vom Menschen anders eingestuft, als es Pferde tun.

  • Pferde sind anders - Menschen auch

    24.08.2015

    Gefestigte Pferde, die willig mitarbeiten und sich in eine Gruppe selbstbewusst und problemlos einordnen, sind der Wunsch (-traum) so mancher Reiter. Dieses Ziel zu erreichen ist durch etwas Mehrwissen, ein wenig Geduld und Verständnis einfacher, als viele denken.

  • Ich sehe nur aus wie ein Raubtier

    24.08.2015

    Ein Pferdeflüsterer legt sehr großen Wert auf eine harmonische Weidegesellschaft. Eine mit bedacht ausgewählte Koppelherde gibt ihm Rückschlüsse darauf, wie gesund und psychisch stabil die Pferde sind. Das ist eine wichtige Voraussetzung, um das Vertrauen jedes einzelnen Tieres zu gewinnen.

  • Frei im Körper frei im Kopf

    24.08.2015

    Die Urpferde waren Präriebewohner. Auf der Suche nach Nahrung waren sie es gewohnt, tausende Kilometer umherzuziehen. Um zu Überleben entwickelten sie einen natürlichen Fluchtinstinkt. Dieser Bewegungsimpuls prägt heute noch die Wesensart unserer Pferde.

  • Vom Abschnauben Ohrenspiel und Augenrollen

    24.08.2015

    Eine ausgeglichene, harmonische Pferdeherde auf der Koppel zeigt dem aufmerksamen Menschen sehr deutlich, wie sie untereinander kommuniziert. Die körpersprachliche Ausdrucksform spielt eine bedeutendere Rolle, als die Lautsprache, die nur eine unterstützende Verständigung darstellt.

  • 20.08.2015

    Wenn Menschen sich untereinander austauschen, benutzen sie dazu gut hörbare und sichtbare Zeichen. Die körperbetonte Pferdesprache ist dagegen viel leiser, kommt mit wenigen Lautäußerungen aus und ist für uns Menschen oft kaum wahrnehmbar.

  • Das Füttern der Pferde besteht hier aus der Gabe von ausreichend Raufutter rund ums Jahr und Weidegang im Sommer.

    24.08.2015

    Auch bei Pferden bringt das Älterwerden gewisse Veränderungen mit sich, die bei dem einen allmählich und ohne größere Beschwerden vor sich gehen, dem anderen aber deutlich zusetzen. Die Auswirkungen betreffen den gesamten Organismus und damit auch das Füttern.

  • 20.08.2015

    Reiki (sprich: reeki) kommt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie "universelle Lebensenergie". Von Mikao Usui Ende des 19. Jahrhunderts wiederentdeckt und in ein Behandlungssystem geformt, ist es inzwischen eine weltweit praktizierte Methode der Energiearbeit, die durch Auflegen der Hände die Selbstheilungskräfte aktiviert und entspannend und stärkend wirkt.

  • Ein Pferdeflüsterer denkt wie ein Wesen auf vier Beinen

    24.08.2015

    Der Begriff "Pferdeflüsterer" ist bei genauerer Betrachtung eine elementare Lebensweise, mehr eine Lebensphilosophie, als eine Tätigkeit. Durch eine intensive Beobachtung der freilebenden Herde auf der Koppel werden Rangverhalten und die Kommunikationsmittel der Pferde studiert.

  • 20.08.2015

    Pferde sind als ursprüngliche Steppentiere viele Stunden mit Nahrungsaufnahme beschäftigt, in der Regel während langsamer Fortbewegung in der Herde. Da die meisten unserer heutigen Pferde von diesem Ideal mehr oder weniger weit entfernt sind, sind wir als Halter gefordert, die Nahrungsaufnahme auf andere Weise über einen längeren Zeitraum zu strecken.

  • 20.08.2015

    Hört man den Begriff Pferdeflüsterer, wird sofort der Kinofilm mit Robert Redford assoziiert. Diese Romanze hat aber nur durch die Handlung der Buchverfilmung Berührungspunkte mit der feinfühligen Arbeit eines Pferdeflüsteres.

  • Die Pflege und das Training der Pferde gehören zum Basiswissen eines Hypotherapeuten

    24.08.2015

    Therapeutisches Reiten oder Behindertenreiten erfordert vom Therapeuten pädagogische und psychologisches Wissen. Der Behinderte wird an das Tier herangeführt und macht sich damit vertraut.

  • 20.08.2015

    Auch LG-Zaum oder einfach kurz Glücksrad genannt, hat sich diese gebisslose Zäumung seit den 1990er Jahren immer mehr verbreitet.

  • 20.08.2015

    Pat Parelli ist der Begründer einer neuen Philosophie, dem Natural Hors-Man-Ship, die sich mit der parallelen Ausbildung von Mensch und Pferd befasst unter Berücksichtigung der Psychologie beider Parteien.

  • 20.08.2015

    Islandpferde sind vielseitig, robust und fesseln durch zusätzliche Gangarten - dabei sind sie trotz ihres wuscheligen Aussehens viel mehr als nur Kinder- und Familienponys.


Viele Reitsportprodukte in übersichtlicher Form

Ordnung ist das halbe Leben. Damit sich unsere Leser besser im Bereich der von uns vorgestellten Reitsportprodukte zurechtfinden können, gibt es jetzt diese Übersichtsseite über Reitsportprodukte, die ein Wegweiser zu den entsprechenden Kategorieseiten sein soll.

Dies ist unser Wegweiser für viele interessante Reitsportprodukte

Jedes Jahr kommen neue und interessante Reitsportprodukte auf den Markt. Andere Reitsportprodukte wiederum sind so altbewährt und nützlich, dass sie nie aus der Mode kommen werden. Diese Dinge braucht einfach jeder Reiter und Pferdehalter. Auf unseren Kategorieseiten über Reitsportprodukte sollen den Lesern unserer Website viele gute und bewährte Artikel rund ums Thema Pferde, Pferdefütterung, Reiten, Fahren, Bodenarbeit und Stallbau sowie Stallausrüstung vorgestellt werden. Außerdem kann es nie schaden, über neue und innovative Produkte gut informiert zu sein. Jedes Jahr werden immer wieder neue Reitsportprodukte entwickelt, und es kann nie schaden, sie zu kennen. Diese neuen Produkte sollen hier auch gezeigt werden.

Welche Reitsportprodukte für Kunden wichtig sind, das kommt beim Thema Pferde und Reiten immer auf den persönlichen Umgang mit dem Pferd an. Wer lediglich in einer Reitschule Unterricht nimmt, hat hier andere Bedürfnisse als jemand, der ein eigenes Pferd besitzt. Auch bei den Haltern eigener Pferde gibt es beim Bedarf für Reitsportprodukte große Unterschiede. Wer sein Pferd in einem Pensionsstall untergebracht hat, muss sich nicht immer um die Fütterung kümmern, manchmal aber schon. Wer sein Pferd ganz in Eigenregie in einem eigenen Stall mit eigenem Weideland hält, braucht anders als der Einsteller in einem Pensionsstall wiederum noch mehr Reitsportprodukte. Hier werden auch Reitsportprodukte wie Zaunmaterial, Futterraufen, Tränken und vieles mehr interessant. Alle diese Reitsportprodukte vom Striegel über Reitbekleidung über Sättel und alles weitere Reitzubehör, das richtige Pferdefutter sowie alles rund um Stall und Weide sollen hier für die Leser zusammengestellt werden.