Wer ist Pat Parelli
Pat Parelli ist der Begründer einer neuen Philosophie
Übersicht

Wer ist Pat Parelli

Pat Parelli ist der Begründer einer neuen Philosophie, dem Natural Hors-Man-Ship, die sich mit der parallelen Ausbildung von Mensch und Pferd befasst unter Berücksichtigung der Psychologie beider Parteien.

Pat Parelli ist der Begründer einer neuen Philosophie

Er stellt das Pferd als gleichwertigen Partner neben den Menschen und bewertet Emotionen und momentane Verfassungen beider Seiten als wichtigen Punkt im Lernprozess. NHMS, eine gewaltfreie Pferdeausbildung unter Einbezug des Menschen Viele Jahre hat Parelli durch seine Arbeit als Cowboy dazu verwendet, Pferde in ihrem natürlichen Umfeld zu beobachten. Er hat Erfahrung sammeln können über ihr Verhalten untereinander und in der Arbeit mit Menschen.

Diese Beobachtungen gaben ihm so viel Aufschluss über die Verhaltensweisen der Pferde untereinander und dem Menschen gegenüber, daß er daraus seine eigene Philosophie gründete. Seine Ausbildung ist absolut Gewaltfrei. Fehler, die das Pferd im Training macht, werden nicht, wie oft gesehen, sofort geahndet, sondern zum Anlass einer Repetition genommen. Das Pferd versteht die Handlung "Bestrafen" nicht, sagt Parelli. Gewalt wirkt verängstigend und beeinträchtigt das natürliche Lernvermögen. Selbst ein einfaches, gutgemeintes Halsklopfen, wie man es selbst bei Worldchampions beobachten kann, wirkt unangenehm und beängstigend auf das Pferd. Deshalb werden die Parellipferde abgestrichen! Parelli nennt es, das Friendlygame. Parelli geht davon aus, daß ein Pferd gefragt werden möchte, sei es um Respekt oder eine Aufforderung zum Ritt.

Er lässt dem Tier die benötigte Zeit, um mit einer neuen unbekannten Situation zurechtzukommen. Das Pferd darf nach seinen individuellen Fähigkeiten Dinge betasten, Gegenstände anschauen und ausprobieren. Als eine der ersten Lektionen bringt Parelli seinen Schülern Geduld und Verständnis für den Partner "Pferd" bei. Er setzt die Gemeinsamkeit zwischen Mensch und Pferd als oberste Regel ein, wobei das Pferd immer an erster Stelle steht. Vertrauen und Respekt sind die Fundamente seiner komplexen Ausbildung. Er lehrt Sanftmut und Feingefühl gegenüber der Kreatur, fragt jedoch gleichzeitig nach Respekt, Anstand und Gehorsam.

Startseite

Julia Berglar

Gruppe:
ReitenOnline
Verfasser:
Julia Berglar
Datum:
20.08.2015